Charles Blog

Der Blog für Pflanzenliebhaber

Papageienpflanze – schön aber leider selten

31. Oktober 2012

Liebe Pflanzenfreunde,

wir stellen Euch heute eine Pflanze vor, die leider viel zu selten in unseren Gärten oder in der freien Natur zu finden ist.

Gewöhnliche Seidenpflanze (Asclepias syriaca)

Papageienpflanze 0

Die gewöhnliche Seidenpflanze ist eine Rarität, die besonders wegen ihrer Papageien ähnlichen Früchte bekannt ist und so den Namen “Papageienpflanze” erhielt. Ursprünglich stammt die mehrjährige und aufrecht wachsende Pflanze, die bis zu 2 Meter hoch werden kann, aus Amerika.

 


Papageienpflanze3  Blütenstand Papageienpflanze_Asclepias_syriaca1Blüten

 

20 bis 130 Blüten stehen in doldigen Blütenständen zusammen. Die Blüten dieser Seidenpflanze sind attraktiv, schöne altrosa Blütendolden, die herrlich duften. Die Blütenblätter sind zurückgeschlagen und der Stempel mit den Nektarien ist nach vorn gerichtet. Durch die große Nektarproduktion ziehen die Blüten viele Schmetterlinge und Bienen an. Die Stängel sind zart behaart und fühlen sich seidenartig an.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/28/Seidenpflanze-Samenkapsel.jpg/1280px-Seidenpflanze-Samenkapsel.jpg
Balgfrüchte      Fotos: Wikipedia

 

Die reifenden Früchte der gewöhnlichen Seidenpflanze erinnern an grüne Sittiche. Diese werden oft als Tischdekorationen eingesetzt. Die Papageienpflanze ist eine prima Schnittblume! Die Blumen bleiben sehr lange schön in der Vase.

Die Früchte dieser Pflanze sehen tatsächlich aus wie kleine Papageien. Nach der Blüte, ab August, hängt die Pflanze voll mit vielen papageienförmigen Kolben. Ein echter Blickfang.

Papageienpflanze ebay 

Papageienpflanze_ Bakker
Foto: Bakker-Holland

 

Die Seidenpflanzen oder auch Seidenblumen (Asclepias) genannt gehören zur Familie der Hundsgiftgewächse (Apocynaceae). Ihren deutschen Namen verdanken die Arten den meist langen seidigen Haaren, die den reifen Samen anhängen. Ihren wissenschaftlichen Name Asclepias wählte Carl von Linné in Anlehnung an Asklepios, den griechischen Gott der Heilkunst, da einige der Arten in der Volksmedizin verwendet wurden.

Die reifenden Früchte der gewöhnlichen Seidenpflanze erinnern an grüne Sittiche.

reife Papageienfrucht  Sich öffnende Balgfrucht    Foto: mediterraner Garten

Seidenblume 
Reife Balgfrucht
In den Saatkapseln sind Samen, die seidenweiche Haare haben.

Die Samen werden durch den Wind verteilt.

Im Herbst brechen die getrockneten Saatkapseln auf und der Wind hat kann die Samen verteilen.

Fotos: Wikipedia

 

Asclepias syriaca wächst am besten in Feuchtigkeit haltender Gartenerde. Sie wächst und blüht gut an einem Platz in der vollen Sonne in lockerem, recht feuchtem Substrat.

Als Kübelpflanze verwendet, kann sie auch gut in SERAMIS Tongranulat gepflanzt werden.

Wäre die Papageienpflanze nicht attraktiv für eure Gartenplanung fürs neue Jahr? Im Internet findet ihr viele Bezugsquellen.

Herzlichst, euer Charles

Quellen und Haltungstipps:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%B6hnliche_Seidenpflanze

http://www.mediterraner-garten.lu/index.php?title=Asclepias

http://www.hausgarten.net/blog/6204-papageien-pflanze-asclepias-syriaca-pflege-ueberwintern-verwendung/

http://www.bakker-holland.de/produkt/papageienpflanze-stauden/

Weblink zu Seidenpflanzen: http://de.wikipedia.org/wiki/Seidenpflanzen

Social Networks:
Mister Wong

25 Kommentare zu “Papageienpflanze – schön aber leider selten”

  1. wie lange dauert es bis die papageienpflanze 2 m groß ist?
    LG Neuerburg

  2. Hallo,
    ich habe vor 3 oder 4 Jahren die Samen dieser Pflanze über ein Gartencenter bestellt. Letztes Jahr habe ich mich gewundert, was da für eine komische <Pflanze in meinem Garten wächst und in diesem Jahr blühte sie das erste Mal mit einer Höhe von ca. 1,50 m und einem wunderbaren Duft.
    Heute habe ich die Samen in papageienähnlicher Form hängen sehen und da fiel mir wieder ein, dass ich sie mir bestellt hatte.
    Eine tolle Pflanze

  3. Hallo Blumenfreunde !! Habe mir bei Bakker – Papageienpflanzen bestellt , habe sie aber in der Wohnung bekomme sie aber nicht zum Blühen. Was kann ich machen bin für jeden Rat dankbar.

  4. Charles am 29. September 2013 um 14:02 Uhr

    Hallo Brigitte,
    wir haben deine Frage an unsere Fans auf die SERAMIS facebook Pinnwand gestellt und hoffen auf Empfehlungen für dich. Schau doch bitte mal rein.
    Gruß vom SERAMIS Team

  5. Unsere steht seit 2 Jahren im Garten, es war eine ganz kleine Pflanze, im Winter zieht sie sich komplett zurück um im Frühjahr dann wieder auszutreiben. Nach 2 ersten Jahren ohne eine Blüte, hatten wir dieses Jahr einige Blüten und jetzt zwei “Papageien”. Sie steht im Vorgarten und hat Mittagssonne. Ich habe sie ein wenig mit Langzeitdünger gedüngt und die Pflanze ist ca. 130 cm groß…..Vielleicht brauchen Sie noch ein wenig Geduld…..Und sie muss raus!

  6. Habe aus einer Tischdeckoration *3Papageien*mitgenommen.Möchte die
    Samen in meinem Garten pflanzen.Frage : Ab wann ,und müssen die Samen getrocknet werden oder wie gehe ich am besten vor.
    Lbg.

  7. Hallo Barbara,
    wir haben noch eine Frage an dich: Wie hat die Mutterpflanze denn ausgesehen, bei der die Samen entnommen wurden.
    Denn es gibt die Strelitzia reginae, die Papagienblume oder Paradiesvogelblume genannt wird. Diese Pflanze hat orange violette Blüten u. ist bei uns eine Kübelpflanze, die nicht winterhart ist u. eingelagert werden muss. Dann gibt es noch eine Papageienblume mit dem botanischen Namen Asclepias syriaca diese Pflanze ist eine Staude und ist winterhart. Die Blüten sehen auch aus wie kleine Vögel.
    Danke für deine Nachricht.
    Dein SERAMIS Team

  8. Guten Tag Zusammen

    Wohne seit Juni in Südungarn und bei uns wachsen sie auf jedem Stückland das nicht bewirtschaftet wird.
    Wollte mich gerade schlau machen ob diese Pflanze für was nützlich ist.
    Nun lese ich das die absichtlich in Gärten gesät wird. ;)
    Grüss euch Esther

  9. Guten Tag zusammen

    Habe mal eine Frage zu der Papageienblume, kann die Pflanze auch im Kübel auf den Balkon stellen?

    LG

  10. Ich habe seit einigen Jahren die Papageienpflanze im Garten. Sie hat schon im ersten Jahr sehr hübsch geblüht und auch die papageienähnlichen Samen-Stände gebildet.
    Mittlerweile versuche ich alleridngs, diese Pflnze wieder los zu werden, da sie sich ungehindert nach allen Richtungen ausbreitet. Im letzten Jahr hatte ich versucht, alle Wurzeln auszugraben (bis zu einer Tiefe von ca. 50 cm), leider ohne Erfolg.
    In diesem Jahr erschienen an allen möglichen und unmöglichen Stellen wieder Neutriebe.
    Falls sich jemand eine solche Pflanze in den Garten holt, rate ich DRINGEND dazu, sie entweder im Kübel einzupflanzen oder aber eine SEHR TIEFE Wurzelsperre einzugraben.
    Mein Exemplar hat sich sogar unten durch einen Pflanzstein gewurschtelt. Ich traute meinen Augen fast nicht !!!

    Ch. Klein-Ilbeck

  11. Charles am 11. Juli 2014 um 07:45 Uhr

    Danke für die Nachricht. Es ist schön zu lesen, wie gut sich die Papageienpflanze halten lässt. Und danke für den Rat, sie besser in einem Kübel zu halten. Weiter viel Freude mit diesem kleinen “Papagei”.
    Lieben Gruß vom SERAMIS Team.

  12. Wir haben eine 2 m hohe Papageienpflanze. Sie wächst an sonniger Lage, ohne spezielle Pflege, wunderschön.
    Meine Frage: Muss sie vor dem Winter zuück geschnitten werde? Wenn Ja, wieviel?

    Mit grünrn Grüssen
    Heinz

  13. @ Heinz, Du kannst sie vor dem Winter komplett zurückschneiden. Sie treibt im Folgejahr sicher wieder aus.
    Aber sei vorsichtig, sie verbreitet sich ungeheuer nach allen Richtungen.

    @Ute, versuchen kannst Du es, sie im Kübel zu ziehen. Im Winter würde ich sie allerdings frostfrei stellen, so daß der Wurzelballen nicht durchfrieren kann. Also mit Kokosmatten o. ä. einpacken und evtl. im Gewächshaus überwintern.

    Liebe Grüße Charlotte

  14. Ruth Müller am 1. August 2014 um 12:01 Uhr

    Hallo,
    wer kann mir helfen? Ich habe seit 2 Jahren eine Papageienpflanze im Kübel.
    Bis jetzt gedeiht sie gut, blüht aber sperlich. Meine Sorge bezieht sich aber
    auf die Blätter. Sie werden gelb, bzw. bekommen zusätzlich schwarze
    Flecken. Was mache ich falsch oder wo liegt der Grund dafür ?

  15. Leni am 3. August 2014 um 17:59 Uhr

    Hallo,
    ich brauche bitte von irgend jemandem Hilfe. Habe seit 2 Jahren zwei
    Papageieenpflanzen. Sie blühen dieses Jahr, aber sperlich. Mein Problem
    sind die Blätter !! Sie werden gelb und bekommen ganz schwarze Flecken.
    Was mache ich falsch oder woran liegt das ????
    Habt schon mal vielen Dank

    Leni

  16. Charles am 7. August 2014 um 09:35 Uhr

    Hallo Leni,
    Übergießen ist die häufigste Ursache für dieses Symptom, deshalb sollte darauf geachtet werden, dass Pflanzen in SERAMIS erst wieder gegossen werden, wenn der Gießanzeiger „rot“ anzeigt und Pflanzen in Erde sollten erst gegossen werden, wenn die Oberfläche der Erde abgetrocknet ist und in etwas Daumentiefe die Erde noch leicht feucht ist. In jedem Fall muss Staunässe vermieden werden. Die Pflanzen sollten regelmäßig gedüngt werden, um den Stickstoffmangel zu beheben In den Wintermonaten sollte darauf geachtet werden das die Pflanze keinen zu starken Lichtmangel erleidet, Durch Überalterung können Blätter natürlicherweise gelb werden und abfallen.
    Abhilfe: Gießen einschränken, düngen, Standort verbessern.
    Wir hoffen, diese kann dir helfen. Mit lieben Gruß, dein SERAMIS Team

  17. Charles am 7. August 2014 um 09:36 Uhr

    Hallo Ruth,
    Übergießen ist die häufigste Ursache für dieses Symptom, deshalb sollte darauf geachtet werden, dass Pflanzen in SERAMIS erst wieder gegossen werden, wenn der Gießanzeiger „rot“ anzeigt und Pflanzen in Erde sollten erst gegossen werden, wenn die Oberfläche der Erde abgetrocknet ist und in etwas Daumentiefe die Erde noch leicht feucht ist. In jedem Fall muss Staunässe vermieden werden. Die Pflanzen sollten regelmäßig gedüngt werden, um den Stickstoffmangel zu beheben In den Wintermonaten sollte darauf geachtet werden das die Pflanze keinen zu starken Lichtmangel erleidet, Durch Überalterung können Blätter natürlicherweise gelb werden und abfallen.
    Abhilfe: Gießen einschränken, düngen, Standort verbessern.

    Wir hoffen, dass dies helfen Kann. Viel Erfolg. Lieben Gruß, dein SERAMIS Team

  18. Leni am 7. August 2014 um 16:49 Uhr

    Hallo Charles,
    habe heute Deine Antwort erhalten. Werde alle Tipps beherzigen.
    Du bist ein Schatz ! Vielen Dank und ganz liebe Grüße ans Seramis Team.

    Leni

  19. Charles am 12. August 2014 um 11:45 Uhr

    Danke Lena, ich wünsche dir viel Erfolg.
    Lieben Gruß Charles

  20. Ich habe jetzt seit 2 Jahren meine papageien pflanzen sie blühen auch reichlich.meine Frage wie lange dauert es bis Sie Früchte bekommen

  21. Charles am 26. August 2014 um 11:45 Uhr

    Hallo Liane,
    die Papageien Pflanze blüht von Juli bis August.
    Sie bildet riesige Blütenbälle die stark duften und die für Bienen und Schmetterlinge sehr attraktiv sind. Die Blütenbälle erreichen einen Durchmesser von rund 10 Zentimetern. Die Früchte sehen aus wie grüne Papageien. Auf den ersten Blick ist man schon erstaunt, wenn man eine Kolonie von Papageien hierzulande auf einem Strauch sitzen sieht.
    Sobald die Früchte aufplatzen entwickeln sie seidenartige Wolle, die kommerziell genutzt wird. Lässt man die Wolle an den Pflanze, so hüllt sie sich im Herbst in einen seidig-weißen Kokon.
    Siehe auch die Info von http://www.bakker-holland.de/produkt/papageienpflanze-stauden/

  22. Wann werden die Samen ausgebracht und in welchem Subtrat?
    (Papageienpflanze!)

  23. Charles am 17. September 2014 um 12:45 Uhr

    Hallo, hier die Antwort unserer Expertin:
    “Das SERAMIS® Ton-Granulat eignet sich auch hervorragend für Aussaaten, da es wenig Nährstoffe enthält und zudem Wasser in den feinen Poren speichern kann. Ideale Bedingungen also für Keimlinge. Die Ausaat der Papageienpflanze ist ganzjährig möglich. Die verwendeten Samen sollten jedoch nicht zu fein sein, da diese ansonsten durch die körnige Struktur des Granulates nach unten durchrutschen können. Von Vorteil ist es, wenn Sie das Ton-Granulat relativ feucht halten und zur Erhöhung der Luftfeuchte eine Plastiktüte über die Aussaaten stülpen oder direkt ein Minigewächshaus verwenden. Achten Sie aber darauf, dass Sie regelmäßig belüften. Zudem ist eine optimale Temperatur im Wurzelbereich sehr wichtig, gerade dann wenn man sich dazu entschließt in den Wintermonaten auszusäen (z. B. die Aussaaten auf der Heizung platzieren). Mit dem Düngen beginnen Sie, nachdem die Wurzelneubildung der Sämlinge begonnen hat. Verwenden Sie zunächst aber nur die Hälfte der angegebenen Dünger-Konzentration. Für Aussaaten feinkörniger Samen ver¬wenden Sie am besten Aussaaterde, da die Samen zwischen den SERAMIS®-Körnchen durchrutschen und ungleich¬mäßig keimen würden.”
    Wenn weitere Fragen bestehen, melde dich bitte. Ansonsten,viel Erfolg bei der Anzucht einer Papageienblume. Dein SERAMIS Team.

  24. heidi schwab am 1. Oktober 2014 um 18:20 Uhr

    von Heidi
    habe meine Papageienpflanze seit drei Jahren,diesmal blühte diese zum
    ersten mal,bekam auch die schönen Samenkapseln.
    Jetzt sind die Samen so schöne Puschelchen wie grosse Pusteblumen.
    Einige werde ich fliegen lassen,den andern Tipp von SERAMIS ausprobieren
    DANKE -einige Samen habe ich in Wasser keimen lassen ,dann eingepflanzt
    bin mal gespannt.
    01.10.2014 nette Grüsse

  25. Charles am 1. Oktober 2014 um 18:48 Uhr

    Danke für die Information Heidi.
    Wir drücken die Daumen, dass die Samen eine schöne Papageienpflanze bringen. Lieben Gruß vom Seramis Team

Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben